SRD Funk Sensoren

SRD - Short Range Devices oder auch Kurzstreckenfunk genannt, sind frei verfügbare Frequenzbänder für Jedermann. Das heißt sie unterliegen keinem aufwendigem Zertifizierungsprozess und können von Jedermann verwendet werden, sofern sie eine gewisse Sendeleistung nicht überschreiten. Außerdem sind sie besonders robust gegenüber Störungen und eigenen sich damit besonders für Sensoren im Freien und stellen eine Alternative zu Bluetooth und WLAN dar.

Anwendungsszenario

Angefangen hat alles bei mir mit einer Funk Wetterstation von ELV welche im (868–870 MHz) funkt. Später kam auch noch ein ELV FS20 SU-3 Unterputz-Funk-Schalter hinzu welcher einen Fussbodenheizungskreis steuert.

Funk-Kombi-Wettersensor - KS 300-2Temperatur und Luftfeuchtigkeitssensor ASH 2200

Sie sind billig, können überall leicht positioniert werden und eignen sich hervorragend Dinge schnell zu realisieren bzw. auszuprobieren. Da ich Funksensoren in erster Linie verwende um Dinge zu testen, sind die meisten davon, nach erfolgreichem Test, durch kabelgebundene Systeme ersetzt. Der einzige Sensor der weiterhin existiert ist die Funkwetterstation.

Empfänger

Als Empfänger kommt ein CUL USB Stick zum Einsatz welcher in der Lage ist das 868MHz Band auszulesen. Er eignet sich damit auch eine Vielzahl von anderen Geräten anzusteuern. Voraussetzung ist das sie im besagtem Frequenzband senden. Beispiele hierfür sind FS20, FHT, S300, HMS oder Homematic.

CUL USB Empfänger
Dir hat diese Seite gefallen?
Dann unterstütze mich durch einen Besuch meiner Werbepartner. Klicke einfach auf den Banner unten.
http://www.intranet-der-dinge.de/
http://www.intranet-of-things.com/