openHAB als IoT Zentrale

Als Middleware setze ich auf openHAB. Es fungiert als SmartHome Zentrale und verbindet IoT Systeme unterschiedlichster Hersteller.

Kurz zusammengefasst dient es dazu alle unterschiedlichen Bussysteme (KNX,Funk,USB,Serial,Netzwerk etc) über “Bindings” anzusteuern und deren Events generalisiert verfügbar zu machen. Mittlerweile werden hier über 1000 “Things” unterstützt. Über eine Ruleengine können im Anschluss selbst komplexe Steuerungsszenarien abgebildet werden. Neben dem openHAbB eigenem Syntax, können Regeln in Groovy, Python und Javascript geschrieben werden. Weiterhin können Daten erfasst, protokolliert und grafisch aufbereitet werden. Visualisiert wird das ganze entweder über eine Weboberfläche oder über Android/iOS Apps. Zusätzlich gibt es auch noch eine REST API zum System.

Von der technischen Seite her ist es ein in Java geschriebenes auf OSGI basierenden System, welches seit kurzen als Eclipse Projekt akzeptiert wurde. In meinen Augen ist es das mit Abstand sauberste und zukunftsträchtigste System.

Eine Demoinstanz kann mit Hilfe meines Deployment Projektes ausprobiert bzw. runter geladen werden. Alternativ sind die Konfigurationsdateien und openHAB Regeln auch unter folgender Url verfügbar.

https://github.com/HolgerHees/openhab-config

Zusätzlich gibt es folgende Unterthemen:

Dir hat diese Seite gefallen?
Dann unterstütze mich durch einen Besuch meiner Werbepartner. Klicke einfach auf den Banner unten.
http://www.intranet-der-dinge.de/
http://www.intranet-of-things.com/