KNX

Für die grundsätzliche Haussteuerung habe ich mich für ein KNX basierendes System entschieden.

Ich würde, bei einer Neuinstallation, eine kabelgebundene Lösung immer einer Funk basierenden Lösung vorziehen. Das Argument, das KNX Systeme immer teuer sind stimmt nur zum Teil.

  • Erstens macht einer großer Teil der Gesamtkosten die Planung, Installation und Programmierung aus, welche man komplett einspart wenn man es selbst macht.
  • Zweitens gibt es mit der Firma MDT einen verhältnismäßig günstigen Anbieter von KNX Komponenten.

Anbindung an den PC

Dies habe ich durch einen IP Gateway von EIB realisiert. Zu beachten ist hierbei das man, um die IP Adresse zu ändern, auf einen USB oder seriellen Gateway ausweichen muss. Diesen braucht man aber nur einmalig. Also am besten irgendwo ausleihen.

Im Anschluss sind Sie in der Lage sämtliche KNX Komponenten wie Tasterinterfaces, Binäreingänge, Schaltaktoren, Dimmaktoren und Jalousieaktoren zu steuern.

Mehr reale Anwendungsszenarien können auf verschieden Themenseiten unterhalb des Hauptthemas "Innenbereich" gefunden werden.

Zusätzlich gibt es folgende Themen zu KNX: