Umweltsensoren einbinden

Sensoren sind in einem SmartHome eine sehr wichtige Komponente. Ermöglichen Sie doch eine vielzahl an zusätzliche Funktionen.

Anfangs hatte ich noch nach KNX basierten Sensoren Auschau gehalten. Da sie aber alle erst bei ca. 200€ anfangen und ich ca. 15 Stück davon brauche habe ich schnell wieder Abstand davon genommen.

Ich habe mich am Anfang für eine günstigere Funk basierte Variante entschieden. Trotzdem Sie sehr gut funktioniert hat, hat mir diese Lösung nie richtig zugesagt. Erstens weil man die Funk Sensoren sieht und zweitens sie Batterien brauchen. Auch wenn sie sehr lange halten. Also habe ich nie aufgehört nach einer anderen Lösung zu suchen.

Mittlerweile habe ich sie auch mit meinen Arduino basierten Umweltsensoren gefunden. Sie sind in die Wand eingelassen und dadurch kaum sichtbar. Sind Kabelgebunden per KNX angeschlossen, womit die Stromversorgung entfällt. Sie haben ca. 40€ Materialkosten und kosten damit nur einen Bruchteil. Lassen sich leicht einbinden und bietet außerdem neben Temperatur auch noch Daten zur Luftfeuchtigkeit. Zusätzlich hat Arduino das Potential für soviel weitere Funktionen.

Details zu meinem Sensornetzwerk sind in folgenden Bereichen zu finden:

Dir hat diese Seite gefallen?
Dann unterstütze mich durch einen Besuch meiner Werbepartner. Klicke einfach auf den Banner unten.
http://www.intranet-der-dinge.de/
http://www.intranet-of-things.com/